Kontinent Afrika

Angola

Angola ein für uns in Europa unbekanntes Land. Nach über 25Jahren Bürgerkrieg hat das Land schwer mit diesem Erbe zu kämpfen. Dabei hat das Land alles was es zu einem Reisemagneten machen könnte. Im Norden tropische Regenwälder, im Süden die Namibie. Sie ist eine der ältesten und trockensten Wüsten der Welt.  Das Land entwickelt sich zu einem Geheimtipp für Afrikareisende.

Hauptstadt:       Luanda               Fläche:     1 246 700 km²             Einwohner:     22.0 Mio

Sprache:           Portugiesisch als Amtssprache, daneben Umbundu, Kimbundu, Kikongo, TuChokwe, Ngangela und weitere afrikanische Dialekte

Zeit:                   Mitteleuropäische Zeit + 1 Stunde, in unserem Sommer Zeitgleichheit,

Reisezeit:          Ganzjährig möglich. Im Norden und Osten kann es in der Regenmonaten November-April durch Wasser zu erschwerten Reisemöglichkeiten kommen.

Klima:                Die Jahreszeiten sind entgegengesetzt zu denen bei uns in Europa. Im Norden gibt es Tropisches Klima. Der Ostes des Landes ist durch die weiten Ebenen in der Regenzeit nur schwer oder nicht befahrbar. Der Südwesten ist mit der Namibie eine der trockensten Regionen der Welt. Angola hat alle klimatischen Regionen zu bieten.

Kleidung:           Sie können ganzjährig Sommerkleidung tragen. Morgens und in den Abendstunden empfehlen wir wärmere Kleidung. In den Wintermonaten Mai bis September ist für kalte Tage warme Kleidung vorteilhaft. Lange Hosen, lange Ärmel, feste Schuhe und Kopfbedeckung sind für Safaris ein Muss.

Geld/Devisen:   Zahlungsmittel ist der Kwanza. 1 Kwanza (Kz) = 100 Centimos. Kreditkarten sind in größeren Orten/Hotels einsetzbar. Es ist Verboten Kwanza auszuführen!

Banken:             Öffnungszeiten in den größeren Städten: Mo – Fr 9 – 15.30 Uhr Sa 8.30 – 11.00 Uhr

Postämter:         Die meisten Postämter sind Mo – Fr 8.30 – 16.30 und Sa 8 – 12.00 Uhr geöffnet.

Telefon:             Von überall per Direktwahl nach Europa möglich (z. B. +49 … für Deutschland)

Strom:                Die Stromspannung beträgt 220-240 Volt. Es sind europäische Steckdosen verfügbar.

Selbstfahrer:     Die Hauptstrecken des Landessind größtenteils asphaltiert. Es ist jedoch dringend anzuraten mit einem Allradwagen zu fahren. Es besteht Rechtsverkehr mit Anschnallpflicht!

Einreise:            Deutsche, Schweizer und Österreichische Staatsbürger benötigen ein Visum, das schon vor der Abreise bei der Botschaft beantragt werden muss. Ein Touristenvisum berechtigt zum Aufenthalt von bis zu 30 Tagen. Einen Reisepass der noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig sein muss, sowie die vorgeschriebenen Impfungen müssen nachgewiesen werden.

Gesundheit:      Für Angola ist eine Gelbfieberimpfung und Hepatitis A und B vorgeschrieben. Zudem werden die in Europa empfohlenen Impfungen angeraten. Für das ganze Land besteht ganzjährig eine hohe Malariagefahr. Ferner besteht eine erhöhte Gefahr an Typhus/Meningitis und Kinderlähmung. Auch ist Denque-Fieber landesweit ein Thema. Denque-Fieber wird durch tagaktive Mücken übertragen.

Bitte informieren Sie sich bei einem Arzt Ihres Vertrauens.

Die angegeben Daten sind Infos zu den Ländern. Änderungen können sich kurzfristig ändern! Jeder Reisende ist für die nötigen und gültigen Reiseunterlagen selbst verantwortlich.